10.10.2019  Beitrag drucken

Claus Peter Ortlieb ist gestorben

Am 15. September 2019 ist Claus Peter Ortlieb in Hamburg völlig überraschend für immer von uns gegangen. Trauerfeier und Beisetzung fanden am 2. Oktober im Friedhof Hamburg-Ohlsdorf statt.

Nachdem er sich vor ein paar Jahren zwei schweren Operationen hatte unterziehen müssen, die ihn psychisch wie physisch sehr mitgenommen hatten, waren wir in letzter Zeit wieder sehr optimistisch, dass er ins Leben zurückfinden würde. Hat er sich doch wieder mehr und mehr in die Debatten bei exit! und anderswo eingebracht. Umso heftiger ist der Abschiedsschmerz!

Claus Peters Beiträge zur kritischen Gesellschaftstheorie waren weit über den exit! Zusammenhang hinaus gefragt und wurden häufig zitiert. Insbesondere die aus seiner mathematisch-naturwissenschaftlichen Sicht erstellten Beiträge haben die Diskussion über gesellschaftliche Zusammenhänge außerordentlich bereichert. Sein Text »Ein Widerspruch von Stoff und Form« von 2008 hat seine Wirkung auch bei uns getan. Die Lücke, die Claus Peter hinterlässt wird nicht leicht zu schließen sein. Gerade auch die menschliche Seite seines Verhaltens hat uns alle beeindruckt; er ließ sich nie provozieren und fand praktisch immer moderate Töne, besonders auch dort, wo sich die Gemüter zu erhitzen drohten.

Er wird sehr vielen Menschen noch lange fehlen.


Richard Aabromeit für Krisis